Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktueller Verlauf der OW1  -  weitere, aktuelle Pläne, insbesondere die Konfliktpläne, siehe unten!

Quelle zu allen Plänen: Landesbetrieb Straßenbau NRW

 


 

Ab Dienstag, 22.01.2019 lagen die dem Planfeststellungsbeschluss zur OW1 zugrunde liegenden Pläne für 2 Wochen im Rathaus der Stadt Kevelaer aus.

 

Das muss man gesehen haben:

 

Aktueller Verlauf OW1 Übersicht

Gesamtverlauf HÖHENPROFIL

 

Bestands - und Konfliktplan FAUNA

Bestands - und Konfliktplan LEBENSRAUMFUNKTIONEN - ABIOTIK

Bestands - und Konfliktplan LANDSCHAFTSBILD - VERLUSTE - BEEINTRÄCHTIGUNGEN

Bestands - und Konfliktplan BIOTOPTYPEN

 

Überbrückung und Damm an der Water Forth, Binnenheide, mit  Maßnahmen zum  Fledermausschutz

Überbrückung und Damm an der Water Forth, Binnenheide, HÖHENPROFIL - SEITENANSICHT

 

Kreisverkehr bei Winnekendonk

 

-          Aus dem Landschaftspflegerischen Begleitplan, 2.1, 12_0 S.253: „Ein Straßenbauwerk schränkt das Erlebnis von Vielfalt, Naturnähe und Eigenart einer Landschaft stark ein. Zu besonders gravierenden Beeinträchtigungen kommt es wiederum im Bereich der aus landschaftsästhetischer Sicht hochwertigen Auen. Das bisher weitgehend unbeeinträchtigte Naturerlebnis wird durch die Größe und den technischen Charakter des geplanten Straßenbauwerkes erheblich gestört. Nachteilig wirkt sich besonders die streckenweise Aufschüttung von Straßendämmen in der Aue der Issumer Fleuth aus, die als Sichtbarriere wirken. Darüber hinaus kommt es zu einer starken Lärmbelastung durch den Straßenverkehr. Die als Voraussetzung für die Erholung erforderliche Ruhe geht im Straßenseitenraum verloren.“

Siehe: "2. Festgestellte Planunterlagen - 2.1.1 Mit ausgelegen haben... - lfd Nr. 1 und 2":

-          Bei dem Dokument (lfd Nr. 1) "Nichttechnische Zusammenfassung" fehlen am Ende Seiten in unbekannter Anzahl und mit unbekanntem Inhalt. Auch sind die Seitenzahlen nicht fortlaufend, auf S. 6 folgt S. 181, die eigentlich aus der Umweltverträglichkeitsstudie stammt und einfach mitten im Text endet.

-          In Dokument "Umweltverträglichkeitsstudie" (=UST) aus dem Jahr 1997 ergibt sich ein ähnliches Bild: die Seitenzahlen stimmen nicht. Auf Seite 180 folgt Seite 166, weiter unten fehlt dann die S.180 zwischen S.179 und S.181. Unbedingt lesen: Beurteilung Südvariante s. S. 165ff!

 

-          Konfliktpläne Tourismus, Lärm: Bei der Vorversion gab es die, hier habe ich sie (noch?) nicht gefunden, bitte nachfragen

 

-          Zum Lärmschutz: unter 2.1, 11_0., S. 5:  Es sind außer 19 Meter Lärmschutzwand direkt bei Kevelaer keine „weiteren aktiven Lärmschutzanlagen vorgesehen“. Altwettener Weg 10 hat als einziges Gebäude Anspruch auf passiven Lärmschutz.  Karten 11_3_(ff) 

 

-          Wie werden die Radwege an den Kreuzungen (z.B. Altwettener Weg) sicher gestaltet, an den Knotenpunkten ist Tempo 70 erlaubt?

 

-          Die Karten mit dem genauen Höhenprofil,  Übersicht: 2.1,  4_ÜH1 ;  Water Forth in der Binnenheide:  8_H6 - s.o.

 

-          Binnenheide, Water Forth – Überquerung, Aufsichtsplan: 2.1,  11_3_L6  und 12_3_L6 (hier ist auch der Fledermaus- und Amphibienschutz an diesem Bauwerk beschrieben) - s.o..

Zum Bau dieser Brücke ist die Errichtung einer 5m breiten Baustraße erforderlich, s.: 12_0 , S. 8ff

 

-          Was ist mit den sehr alten Eichenbäumen bei der Water Forth?

 

-          Für den südlichen Teil des Alt Wettenschen Buschs ist eine Waldumwandlung von 2,84 ha zu Landwirtschaftlicher Fläche vorgesehen, s.: 2.1,  12_0 , S.19. 

 

-          Als Kompensation für zwei, insg. 2080 qm, ca.100-200 Jahre alte Eichenbestände werden lediglich Feldgehölze gepflanzt: 2.1,  12_0  S.241

 

-          Zu Fledermäusen s.: 2.1,   12_0 , S.31 , dann folgen alle Tierarten

 

-          Die Bestands- und Konfliktpläne zu Landschaftsbild, Fauna, Lebensraumfunktion, etc.  : 2.1,  12_1_1 ff , s.o.

 

-          Im Dokument "Verkehrsuntersuchung DTV" aus dem Jahr 2008/ S.9 wird von einer positiven Entwicklung des Regionalflughafens ausgegangen, diese hat sich bekanntermaßen nicht ergeben, der Flughafen ist nach wie vor ein Millionengrab für den Kreis Kleve (siehe hierzu: Seite Verkehrsgutachten zur OW1). Hier wird von falschen Annahmen ausgegangen. Sollten zur Verkehrsprognose nicht aktuelle Zahlen zugrunde gelegt werden? Der Demographische Wandel - die Zukunft der Mobilität wird sich rasch verändern? Tatsächlich wird nur der LKW – Transitverkehr durch NRW hindurch noch weiter zunehmen. Der PKW Verkehr wird hingegen rückläufig sein.

 

Mein Fazit, nach tagelangem Studium der Dokumente und Pläne:

Dieses ganze Kompensations - Zahlenspiel mutet in etwa so effektiv an wie der CO2 - Zertifikatehandel: es wird nicht ein Stück Natur mehr dadurch erhalten und geschützt!

Etwas, das wir bereits vorher zerstört hatten, wird "aufgewertet", dann nimmt man das als Rechtfertigung, wieder etwas, was noch nicht zerstört wurde, "abzuwerten" und nennt das Ganze Zahlenspiel dann "Kompensation" und "Umweltschutzmaßnahme".  Aber die Natur funktioniert nicht wie ein Möbelstück, man kann sie nicht einfach da ab- und woanders wieder aufbauen! Bei dem Aufwand, der da getrieben wird: ein Drama, das unser ganzes Scheitern beim verantwortungsvollen Umweltschutz offenbart.

 

Auf Social Media teilen

 OW1aktuell auf Facebook besuchen:           https://www.facebook.com/OW-1-aktuell-228816744713437/